Gehalt als Anästhesie­technischer Assistent

Das Gehalt eines anästhesietechnischen Assistenten ist von mehreren Faktoren abhängig. Entscheidend sind vor allem die Fachkenntnisse, die man im Laufe des Berufslebens durch Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen und Zusatzqualifikationen erweitern kann. Daneben spielt die Berufserfahrung eine große Rolle. ATA, die schon viele Jahre in ihrem Beruf arbeiten, erhalten in der Regel ein höheres Gehalt als ATA, die erst in den Beruf einsteigen. Wie hoch der Verdienst im Durchschnitt ausfällt, ist hier nachzulesen.

Das Gehalt eines anästhesietechnischen Assistenten während der Ausbildung

Das Gehalt eines anästhesietechnischen Assistenten bzw. einer anästhesietechnischen Assistentin hängt davon ab, ob man die Ausbildung im öffentlichen Dienst oder in einem privatwirtschaftlichen Unternehmen beginnt. Ist man im öffentlichen Dienst mit Tarifbindung angestellt, regelt für gewöhnlich der Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD) die Höhe der Ausbildungsvergütung. Demnach beläuft sich diese nach Ausbildungsjahren gestaffelt wie folgt:

  • 1. Ausbildungsjahr: 1.018,26 Euro
  • 2. Ausbildungsjahr: 1.068,20 Euro
  • 3. Ausbildungsjahr: 1.114,02 Euro

Absolviert man die Ausbildung bei einem privatwirtschaftlichen, nicht tarifgebundenen Träger, kann die Ausbildungsvergütung in einem anderen Rahmen ausfallen.

Das Gehalt eines ATA im Berufsleben

Die Verdienstaussichten für anästhesietechnische Assistenten sind abhängig von vielen Faktoren, die letztlich vom nachfolgend aufgezeigten Durchschnittsgehalt zum individuellen Verdienst führen. Die Durchschnittswerte, welche die Bundesagentur für Arbeit in ihrem aktuellen Entgeltatlas präsentiert, sowie die von Stellenportalen veröffentlichten Mittelwerte zeichnen folgendes Bild für den Verdienst eines ATA :

  • Das ATA Gehalt orientiert sich in der Regel an dem einer Pflegefachkraft
  • Die tarifliche Eingruppierung eines ATA liegt in den Entgeltgruppen P7 und liegt demnach zwischen 2.830,56 Euro (Stufe 2) und 3.539,56 Euro (Stufe 6)

Durch entsprechende Fort- und Weiterbildungen und Zusatzqualifikationen sowie mit wachsender Berufserfahrung steigert sich das Gehalt eines ATA sukzessive im Laufe des Berufs.

Bildquelle: iStock.com/gpointstudio