Anästhesie­technischer Assistent: Gehalt

Wie viel verdient man als ATA?

Das Gehalt eines anästhesietechnischen Assistenten (kurz ATA) ist von mehreren Faktoren abhängig. Entscheidend sind vor allem die Fachkenntnisse, die man durch Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen und Zusatzqualifikationen erweitern kann, sowie die Berufserfahrung. Wie hoch der Verdienst eines ATA im Durchschnitt ausfällt, ist hier nachzulesen.

Anästhesietechnischer Assistent: Gehalt während der Ausbildung

Das Gehalt eines anästhesietechnischen Assistenten bzw. das Gehalt einer anästhesietechnischen Assistentin (ATA) hängt davon ab, ob man die Ausbildung im öffentlichen Dienst oder in einem privatwirtschaftlichen Unternehmen beginnt. Lernt der angehende ATA in einem Krankenhaus mit Tarifbindung, wird auch er eine Ausbildungsvergütung erhalten, die sich an das Ausbildungsgehalt von Azubis im öffentlichen Dienst anlehnt. Laut dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD) würde ein Azubi während der Ausbiludung zum Anästhesietechnischen Assistenten wie folgt vergütet:

Laut Tarif staffelt sich das Ausbildungsgehalt eines angehenden ATA je nach Ausbildungsjahr wie folgt:

  • 1. Ausbildungsjahr: 1.068,26 Euro
  • 2. Ausbildungsjahr: 1.118,20 Euro
  • 3. Ausbildungsjahr: 1.164,02 Euro

Absolviert man die Ausbildung zum ATA bei einem privatwirtschaftlichen, nicht tarifgebundenen Träger, kann die Ausbildungsvergütung eines ATA anders ausfallen. In der Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) steht, dass die schulisch-praktische Ausbildung zum ATA angemessen vergütet werden soll. Wie hoch das Gehalt im Einzelnen ausfällt, steht jedoch nicht in der Empfehlung.

Sie möchten wissen, wie viel ein OTA, ein MTRA oder ein CTA verdient? Dann klicken Sie auf die Links. In unserem Artikel "Krankenschwester Gehalt" haben wir zudem ausführliche Informationen zum Thema Gehalt in der Pflege zusammengetragen. 

ATA-Gehalt: Eine Frage der Erfahrung

Der Lohn eines anästhesietechnischen Assistenten oder einer anästhesietechnischen Assistentin hängt von vielen Faktoren ab. Arbeitet eine oder ein ATA in einem kommunalen Krankenhaus, wird er oder sie nach Tarif bezahlt.

Hier erhalten die Pflegefachkräfte in der Regel ein änliches Gehalt wie das einer Krankenschwester oder eines Krankenpflegers. Das heißt, sie werden im Tarifvertrag P für die Pflege in die siebte Stufe eingruppiert. Somit beträgt das Einstiegsgehalt eines anästhesietechnischen Assistenten pro Monat 2.932 Euro (Stand 2022) bei einer Wochenarbeitszeit von 39 Stunden im Tarifgebiet West. Im Tarifgebiet Ost beträgt die durchschnittliche Wochenarbeitszeit 40 Stunden.

Mit den Jahren steigt das ATA-Gehalt auf bis zu 3.654 Euro in der Stufe sechs für erfahrene Pflegefachkräfte mit langjähriger Berufserfahrung.

Entgelttabelle für ATA laut Tarifvertrag TVöD P 2022:

GehaltsstufeStufe 2Stufe 3Stufe 4Stufe 5Stufe 6
Gehalt ATA2.932 Euro3.108 Euro3.379 Euro3.515 Euro3.654 Euro

Aufgrund von Fort- und Weiterbildungen sowie Zusatzqualifikationen und mit wachsender Berufserfahrung steigert sich das Gehalt eines ATA sukzessive im Laufe der Zeit.

Anästhesietechnischer Assistent: Gehalt in den einzelnen Bundesländern

Der Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit erfasst die Gehälter aller ATA und zeigt das mittlere Gehalt eines anästhesietechnischen Assistenten oder einer anästhesietechnischen Assistentin auf. Demnach beträgt der Lohn als ATA 4.013 Euro im Monat (Median). Genauer gesagt bedeutet das, dass die Hälfte aller arbeitenden ATA zwischen 3.523 und 4.487 Euro pro Monat als Bruttogehalt bekommt.

Betrachtet man das Gehalt für anästhesietechnische AssistentInnen innerhalb der einzelnen Bundesländer zeigt sich eine große Einkommensdifferenz. Den höchsten ATA-Lohn erhalten Pflegefachkräfte in Baden-Württemberg mit 4.161 Euro (Median). Auf Platz zwei liegt das Gehalt der Anästhesietechnischen Assistenten in Hessen mit 4.124 Euro und auf Platz drei rangiert Nordrhein-Westfalen mit 4.078 Euro.

Die Plätze vier bis sechs gehen an Bayern (4.008 Euro), an Niedersachsen (3.988 Euro) und an Berlin mit 3.946 Euro als monatliches ATA-Gehalt. Für alle anderen Bundesländer zeigt der Entgeltatlas keine ATA-Gehälter. Somit beträgt die Einkommensdifferenz 215 Euro zwischen Berlin und Baden-Württemberg.

ATA-Gehalt im Vergleich mit anderen Berufen

Wie viel verdient ein ATA oder eine ATA im Vergleich zu anderen Gesundheitsberufen, zum Beispiel im Vergleich zu einem Facharzt für Anästhesiologie oder im Vergleich zum Gehalt einer Krankenschwester oder einer Hebamme?

Berufmonatliches Bruttogehalt (Median)
Anästhesietechnische/r AssistentIn4.013 Euro
Krankenschwester / Krankenpfleger3.645 Euro
Hebamme / Entbindungspfleger3.707 Euro
AltenpflegerIn3.174 Euro
FachkrankenpflegerIn Intensiv4.101 Euro
Operationstechnische/r AssitentIn4.013 Euro
Facharzt Anästhesiologie6.450 Euro

Bildquelle: iStock.com/gpointstudio