Ausbildung zum Anästhesie­technischen Assistenten: So wird man ATA

Die Ausbildung zum ATA ist anspruchsvoll und genau geregelt. Wie sie abläuft und welche Inhalte vermittelt werden und ob es eine Ausbildungsvergütung gibt, wird hier vorgestellt.

Voraussetzungen für die Ausbildung

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft gibt folgende Voraussetzungen an, um die Ausbildung als anästhesietechnischer Assistent beginnen zu können:

  • Die gesundheitliche Eignung des/der Auszubildenden (bescheinigt wird das in der Regel durch einen Betriebsarzt)
  • Ein Realschulabschluss oder einen gleichwertigen, erfolgreich absolvierten Schulabschluss
  • Der erfolgreiche Abschluss einer sonstigen zehnjährigen allgemeinen Schulausbildung
  • Der Hauptschulabschluss oder ein als äquivalent anerkannter Schulabschluss, ergänzt durch

a) eine Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer, die erfolgreich beendet wurde oder

b) eine nach Landesrecht geregelte, mindestens einjährige Ausbildung im Bereich Krankenpflegehilfe bzw. Altenpflegehilfe oder

c) eine als gleichwertig anerkannte Ausbildung, welche die Erlaubnis als KrankenpflegehelferIn zu arbeiten erteilt.

Die Ausbildung zum ATA umfasst theoretischen und praktischen Unterricht sowie die Anwendung des Gelernten in der Praxis.

Die inhaltliche Ausgestaltung der Ausbildung zum ATA

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft empfiehlt die Gliederung des theoretischen Ausbildungsteils in 4 Hauptlernbereiche:

1. Kernaufgaben der ATA (Unterrichtsumfang: 242 Stunden)

  • Hygienische Arbeitsweisen kennen und einüben
  • Vorbereitung, Bedienung und Nachbereitung von medizinisch-technischen Geräten
  • Fachkundige Begleitung und Betreuung der PatientInnen
  • Adäquate Umsetzung einer Schmerztherapie, Planung und strukturierte Umsetzung von Patiententransporten
  • Im Fall von kritischen Situationen und Katastrophenfällen geeignete Maßnahmen einleiten

2.Spezielle Aufgaben der ATA (893 Stunden)

  • Planung und strukturierte Ausführung der Anästhesieassistenz
  • Assistenz in der Ambulanz/Notfallaufnahme (Diagnostik und Therapie)
  • Assistenz im Tätigkeitsfeld Endoskopie (Diagnostik und Therapie)
  • Aufbereitung medizinischer Produkte in der zentralen Sterilgutversorgungsabteilung (ZSVA)
  • Im Tätigkeitsfeld Operationsdienst mitwirken

3.Ausbildungs- und Berufssituationen von ATA (144 Stunden)

  • Kommunizieren, beraten und anleiten
  • Entwicklung des beruflichen Selbstverständnisses, Reflektion und Bewältigung beruflicher Anforderungen
  • Arbeit, Verhalten und Kommunikation in Gruppen und Teams
  • Die eigene berufliche Fort- und Weiterbildung planen, durchführen und evaluieren

4.Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen(161 Stunden)

  • Ausrichtung des beruflichen Handelns an rechtlichen Rahmenbedingungen
  • Ausrichtung des beruflichen Handelns an den jeweiligen Qualitätskriterien
  • Wirtschaftliche und ökologische Prinzipien in das berufliche Handeln einbeziehen
  • Einbeziehung gesellschaftlichen Kontextes in berufliches Handeln

Der praktische Teil der Ausbildung umfasst die folgenden Inhalte:

1.Pflichtfachgebiete

  • Abdominalchirurgie (400 Stunden)
  • Traumatologie oder Orthopädie (300 Stunden)
  • Gynäkologie/Kreißsaal oder Urologie (300 Stunden)

2. Wahlpflichtfachgebiete (600 Stunden Mindestdauer, davon für jedes Fachgebiet zumindest 200 Stunden)

  • Gefäßchirurgie
  • Augenchirurgie
  • HNO
  • Thoraxchirurgie
  • Neurochirurgie
  • Anästhesie bei Kindern
  • Aufwachraum

3. Weitere Pflichteinsatzgebiete

  • Ambulantes Operieren gemäß § 115b SBG V (200 Stunden)
  • Ambulanz/Notfallaufnahme (250 Stunden)
  • Zentralsterilisation (120 Stunden)
  • Schmerzambulanz (80 Stunden)
  • Endoskopie (200 Stunden)
  • Operationsdienst (150 Stunden)
  • Pflegepraktikum, absolviert auf einer Krankenstation eines Fachgebietes der Chirurgie (100 Stunden)
  • Frei verfügbare Ausbildungszeit für die zuvor genannten Fachbereiche (300 Stunden)

Insgesamt umfasst der theoretische Teil rund 1.600 Stunden, die praktische Ausbildung beläuft sich auf rund 3.000 Stunden.

Bildquelle: iStock.com/SDI_Productions