Karriere in der Pflege

Weiterbildung zur MS Nurse: Alle Infos

Eine Krankenschwester schiebt eine Patientin im Rollstuhl über einen Krankenhausflur.
Sabine Stahl | 11.7.2023 | Lesedauer: 3 Minuten

MS Nurses kümmern sich um Menschen mit Multipler Sklerose. Doch was genau sind die Aufgaben der Fachkräfte und wie läuft die Fortbildung ab?

Jeden Tag erhalten mehr als 40 Personen in Deutschland rein rechnerisch die Diagnose „Multiple Sklerose“ – und damit ändert sich für die Betroffenen alles. Multiple Sklerose ist eine nicht heilbare, entzündliche Erkrankung des Nervensystems. Symptome und Verlauf sind von PatientIn zu PatientIn unterschiedlich, wodurch die Versorgung der Betroffenen sehr komplex ist. Idealerweise werden Erkrankte von Anfang an von speziell ausgebildetem Personal und multidisziplinären Teams aufgeklärt, betreut, angeleitet und versorgt.

MS Nurse: Geschichte

Die ersten sogenannten MS Nurses oder MS Schwestern wurden laut der MS Stiftung Trier in den 90er-Jahren von der Pharmaindustrie ausgebildet, um die jeweilige Medikation professionell verabreichen zu können. Sie fuhren dafür mitunter auch zu den Betroffenen nach Hause und leiteten sie fachgerecht an.

Mit den Jahren stiegen jedoch die Anforderungen an speziell geschultes Personal, vor allem im Hinblick auf eine ganzheitliche Patientenbetreuung. So entstand eine von der Industrie unabhängige Weiterbildung, wie sie etwa vom Bundesverband Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) seit dem Jahr 2007 angeboten wird.

Eine weitere Möglichkeit für eine spezialisierte Betreuung von MS-PatientInnen bietet der noch sehr junge Master-Studiengang „Multiple Sklerose Management“ an der Dresden International University. Er richtet sich an ÄrztInnen, ApothekerInnen, WissenschaftlerInnen und Pflegepersonal. Der Studiengang dauert vier Semester und kann überwiegend online und somit gut auch berufsbegleitend absolviert werden.

Aufgaben einer MS Nurse

Eine MS Nurse soll PatientInnen idealerweise ab dem Moment der Diagnose begleiten und unterstützen. Das heißt, direkt nach dem Arzt-Gespräch bildet eine MS Nurse eine wichtige Stütze für die Betroffenen und deren Angehörige. Die Pflegefachkraft beantwortet Fragen rund um die Krankheit und hilft dabei, mögliche Ängste abzubauen. Die MS Stiftung Trier kritisiert jedoch, dass MS Schwestern in der Praxis mitunter ganz andere Aufgaben übernehmen und eher „organisatorisch die Praxis … als menschlich den Patienten“ entlasten.

Weiterbildung MS Nurse: Voraussetzungen und Inhalte

Die Weiterbildung zur MS Nurse richtet sich an ausgebildete Gesundheits- und KrankenpflegerInnen sowie an Medizinische Fachangestellte, die in neurologischen Einrichtungen oder Abteilungen arbeiten. Das gilt sowohl für die stationäre als auch für die ambulante Behandlung von MS-PatientInnen.

Nach der abgeschlossenen Pflegeausbildung müssen die Fachkräfte mindestens zwei Jahre Berufserfahrung gesammelt haben, bevor sie die Fortbildung starten können. Bei der Weiterbildung des DMSG muss zudem zwingend vor Beginn ein kostenloses Online-Seminar namens MS Nurse PROfessional durchgeführt werden. Dieses besteht aus einzelnen Kursen zu verschiedenen Themen, wie zum Beispiel Diagnose, Therapie oder auch Forschung und Behandlung. Es wird in mehreren Sprachen angeboten.

Im Anschluss an den Online-Kurs können sich Interessierte für die Weiterbildung MS Therapiemanagement anmelden. Sie kann aktuell in Konstanz, im baden-württembergischen Bad Wildbach oder in Rheinland-Pfalz in Asbach absolviert werden. Die Weiterbildung umfasst drei Intensiv-Wochenenden plus zwei dreitägige Praktika in einem anerkannten MS-Zentrum. Am Ende wird das erlernte Wissen in einer Projektarbeit und in schriftlichen Tests überprüft. Die Kurse sind auf 20 Teilnehmer beschränkt.

Inhalte der Ausbildung

Das Ziel der Fortbildung zur MS Nurse ist, die angehenden Fachkräfte dazu zu befähigen, Betroffene aufzuklären, zu begleiten, Nebenwirkungen zu behandeln und die PatientInnen bei der Medikamentenapplikation anzuleiten. Vor allem bei der Therapietreue benötigen MS-Erkrankte oft Unterstützung. Da es sich um eine langwierige Therapie handelt, deren Erfolg erst nach längerer Zeit sichtbar wird, gibt es viele PatientInnen, die ohne professionelle Motivation ihre Therapie beenden oder eigenständig anpassen.

Was kostet die Weiterbildung zur MS Nurse?

Beim DMSG kostet die Fortbildung MS-Schwester/MS-Therapiemanagement 1.250 Euro inklusive Verpflegung während des Seminars (Stand Juli 2023). Der Refresher-Kurs kann für 180 Euro gebucht werden.

Fazit zur Weiterbildung MS Nurse

MS Nurses sind eine wichtige Stütze bei der Versorgung von MS-PatientInnen. Und diese Aufgabe wird immer wichtiger, da die Zahl der Betroffenen in Deutschland kontinuierlich steigt. Sie alle sollten im Idealfall dauerhaft von speziell ausgebildetem Personal betreut werden, das weiß, wie die Betroffenen bestmöglich unterstützt werden und wie ihre Lebensqualität verbessert werden kann.

Gleicher Job, bessere Bedingungen?

Als Vertretungskraft bei doctari, der Nr. 1 für Zeitarbeit in der Medizin, profitieren Sie von mehr Wertschätzung, mehr Gehalt und mehr Mitspracherecht beim Dienstplan.

Kostenlos registrieren

Titelbild: iStock.com/sturti

Autor

Sabine Stahl

Die erfahrene Journalistin und Medizin-Redakteurin arbeitet seit 2021 in der doctari-Redaktion und beschäftigt sich am liebsten mit Ratgeber- und Statistikthemen.

Inhaltsverzeichnis
Teilen
Mehr zum Thema
Überblick Fortbildung
Weiterbildung Pflege: Neue Herausforderungen für Fachkräfte

Die Pflegebranche bietet viele Möglichkeiten zur Spezialisierung. Ob Intensivpflege, Anästhesie, Onkologie oder Psychiatrie – jede Weiterbildung hat ihren Reiz.…

Zum Artikel >
Junge PFlegekraft in der Weiterbildung
Fortbildung: Strahlenschutzkurs
Röntgenschein: Alle Infos rund um die Zusatzausbildung

Der Röntgenschein ist die Voraussetzung und die Befähigung für spezielle radiologische Untersuchungen – und er öffnet oft die Türen zu guten Jobangeboten.

Zum Artikel >
Eine Hand mit orangefarbenem Handschuh bekleidet zeigt auf das digitale Röntgenbild eines Kiefers.
Alle Infos zur Weiterbildung
Fachweiterbildung Intensivpflege und Anästhesie

Ein zusätzlicher Abschluss in der Intensiv- und Anästhesiepflege bietet Pflegefachkräften bessere Berufschancen und Verdienstmöglichkeiten. Ein Überblick.

Zum Artikel >
Eine medizinische Fachkraft kontrolliert auf einem Monitor die Vitalparameter eines Patienten.
Injektionslehre
Spritzenschein: Die Lizenz zum Spritzen

Injektionen darf nur geschultes Personal verabreichen. Sofern man die Berechtigung nicht während der Ausbildung erwirbt, kann man einen "Spritzenschein" machen.

Zum Artikel >
Eine Spritze zieht eine Injektionslösung auf
Pflege für die Gemeinde
Community Health Nurse: Alle Infos zum Berufsbild

Ersteinschätzung oder die Betreuung von chronisch Kranken: Community Health Nurses sind im Ausland in der medizinischen Grundversorgung tätig. Könnte das auch h…

Zum Artikel >
Eine Pflegekraft hält die Hand eines älteren Patienten.
Neues Gesetz
Vergütung für Pflegestudium: Bundesrat stimmt zu

Ab dem Jahr 2024 sollen Studierende aus dem Bereich Pflege eine Vergütung erhalten. Das geplante Gesetz hat nun eine weitere Hürde genommen.

Zum Artikel >
Junge Pflegestudierende sitzen an Tischen und schreiben.
Werden Sie jetzt Teil von doctari und finden Sie Ihren Traumjob