Berufsbild und Tätigkeitsfeld eines Allgemeinmediziners Was macht ein Hausarzt?

Stellenangebote suchen

Ein Allgemeinmediziner macht weitaus mehr, als Schnupfen zu behandeln und Rezepte zu verlängern. Er ist erster Ansprechpartner bei allen Gesundheitsstörungen und gesundheitlichen Fragen und braucht dafür ein vielseitiges Wissen um Krankheiten und Maßnahmen dagegen. Wie das Berufsbild eines Facharztes für Allgemeinmedizin aussieht, haben wir hier zusammengefasst.

Inhaltsverzeichnis

Facharzt Allgemeinmedizin: Hausärzte sind Universaltalente

Breit aufgestellt muss ein Allgemeinmediziner sein und über ein komplexes Wissen verfügen, wenn er in dieser Fachrichtung erfolgreich arbeiten will. Das steht im starken Kontrast zum gesellschaftlichen Bild eines Allgemeinmediziners, nach dem die Hauptaufgaben das Behandeln von Erkältungen und das Überweisen an Spezialisten sind. Die täglichen Herausforderungen sind aber groß. Der Facharzt Allgemeinmedizin betreut Patientinnen und Patienten aller Altersklassen - vom Kind bis zum Rentner - häufig sogar über einen langen Zeitraum hinweg. Als erster Ansprechpartner bei Beschwerden aller Art ist ein fundiertes Wissen in allen medizinischen Bereichen nötig, um in jeder Situation die richtige Unterstützung und Behandlung zu gewährleisten. Gleichzeitig braucht ein Hausarzt ein hohes Maß an Empathie, um das enge Vertrauensverhältnis aufzubauen, das eine Langzeitversorgung benötigt.

Das kann der Facharzt: Allgemeinmedizin von Kopf bis Fuß

An jedem Arbeitstag warten in den Behandlungsräumen Menschen mit Beschwerden unterschiedlichster Art. Ihnen gemeinsam ist das Bedürfnis, dass ihre Beschwerden ernst genommen und behandelt werden, damit sie schnellstmöglich wieder gesund werden.

Dadurch sind Fachärzte der Allgemeinmedizin für die erste Diagnose- und Indikationsstellung verantwortlich. Der Hausarzt führt eine ausführliche Anamnese durch, untersucht den Patienten körperlich, misst Blutdruck und Puls oder nutzt diagnostische Verfahren wie Langzeit-EKGs, Ultraschalluntersuchungen des Abdomens und der Schilddrüse oder führt Blutuntersuchungen durch. Auch die Aufklärung und Beratung der Patienten zur Risikominimierung sowie die Früherkennung von Krankheiten gehören in den Aufgabenbereich eines Facharztes für Allgemeinmedizin.

Die besondere Herausforderung der Generalisten besteht in der guten Kenntnis vieler Fachbereiche. Dazu gehören:

Arbeitsoptionen, so vielfältig wie das Aufgabengebiet

Wer seinen Allgemeinmedizin-Facharzt erworben hat, kann zwischen mehreren Möglichkeiten wählen. Am häufigsten wird vermutlich die Arbeit in einer Hausarztpraxis mit diesem Ressort assoziiert. Der Bedarf ist groß und die Optionen sind breitgefächert: Selbständigkeit ist genauso möglich wie eine Anstellung, Arbeit gibt es sowohl in der Stadt als auch in ländlichen Regionen. Neben der Gründung einer neuen Praxis bietet sich häufig die Übernahme einer Praxis von einem etablierten Hausarzt an, dessen Patientenstamm und Praxisräume übernommen werden. Die Anstellung in einer Klinik bietet dagegen mehr Karrierechancen, beispielsweise den Schritt hin zu einer Oberarztstelle oder Chefarztstelle. Deutlich weniger Patientenkontakt hat, wer sich für den Weg in ein Industrie- oder Pharmaunternehmen entscheidet. Hier liegen die Aufgaben eher in der Betreuung und Beobachtung von Risikogruppen und im Bereitstellen von Informationen.

Alle, die sich diesem spannenden Fachbereich widmen wollen, finden hier unsere Informationen zur Ausbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin. Informationen zum Gehalt eines Allgemeinmediziners stellen wir ebenfalls bereit.

Übersicht Facharzt für Allgemeinmedizin

Alle Infos zum Facharzt Allgemeinmedizin

Weitere Infos
Weiterbildung Facharzt für Allgemeinmedizin

Inhalte und Ablauf der Facharztweiterbildung Allgemeinmedizin

Weitere Infos
Gehalt Facharzt Allgemeinmedizin

Facharzt Allgemeinmedizin: Verdienst von Internisten

Weitere Infos
Alle Facharztrichtungen im Überblick

Alles Wissenswerte zu den Fachbereichen

Weitere Infos