Wer trägt die Kosten für die Durchführung der Coronavirus-Tests?

Seit dem 28. Februar 2020 übernehmen die Krankenkassen in der Regel die Kosten für die Durchführung der Coronavirus-Tests. Ob die Kosten übernommen werden, hängt davon ab, ob die Durchführung des Tests im konkreten Fall medizinisch indiziert ist.

Bitten beachten Sie, dass für Rückkehrer aus dem Ausland spezielle Regelungen gelten können: Nach derzeitigem Stand entfällt ab dem 15. September 2020 eine kostenlose Testung für Rückkehrerinnen und Rückkehrer aus Nicht-Risikogebieten (siehe hierzu den Beschluss der Bundeskanzlerin und der Regierungschefinnen und Regierungschefs der Bundesländer vom 27.08.2020). Spezielle Hinweise des Bundesministeriums für Gesundheit zur Testpflicht für Rückkehrende aus Risikogebieten und der damit verbundenen Frage der Kostentragung finden Sie hier.

zum FAQ