Ihr Gehalt als Pflegekraft im Vergleich

Ihr kostenloser Gehaltscheck

Finden Sie heraus, wie Ihr Gehalt als Pflegekraft im Vergleich zu anderen Pflegenden mit ähnlicher Berufserfahrung und Qualifikation wie Sie bemessen ist.

Dafür geben Sie im Gehaltsrechner die wichtigsten Parameter wie Position, Berufs- und mögliche Führungserfahrung, aktuelles Gehalt usw. ein und erhalten in wenigen Minuten Ihren individuellen Gehaltscheck als PDF per E-Mail zugeschickt – kostenlos, unverbindlich und anonym.

So funktioniert es

1. Angaben für den Vergleich in das Formular eingeben
Sie füttern den Gehaltsrechner mit den wichtigsten Angaben zu Ihnen und Ihren Qualifikationen.

2. E-Mail erhalten und PDF runterladen
Sie erhalten eine Auswertung Ihrer Angaben inklusive Vergleich per E-Mail als runterladbares PDF.

3. Sie machen den nächsten Karriereschritt
Die Auswertung zeigt Ihnen, wo Sie im Vergleich stehen, und können den nächsten Schritt Ihrer beruflichen Laufbahn planen.

Ein Gehaltscheck lohnt sich

Applaus, Dank und Anerkennung: Seit die Covid-19-Pandemie 2020 Deutschland erreicht hat, wird medizinisches Fachpersonal gelobt, gefeiert und als Heldinnen und Helden bezeichnet. Bei Beifall sollte es im besten Fall nicht bleiben. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn stellte 100 Millionen Euro für einen Pflegebonus bereit, der an besonders belastete Fachkräfte ausgezahlt werden soll. Eine nette Geste. Doch wie sieht das Pflege-Gehalt normalerweise, ohne Corona-Bonus, aus?

Wie viel verdienen Gesundheits- und Krankenpfleger? Wie hoch ist das Gehalt Krankenschwester, in der Altenpflege oder als Hebamme? Es gibt viele Faktoren, die das Gehalt in der Pflege beeinflussen:

  • Zu allererst Beruf und Qualifikation
  • Welche Ausbildung wurde absolviert
  • Wie viel Berufserfahrung bringt der Pfleger, die Pflegerin oder die Krankenschwester mit

Gehalt Pflege: Wer verdient wie viel?

Pflegehelfer verdienen vergleichsweise wenig Geld. Das liegt mitunter daran, dass ihre Ausbildung mit einem Jahr recht kurz ist und die Pflegehelfer schnell in den Beruf einsteigen können. Wer eine vollständige, dreijährige Berufsausbildung absolviert, verdient als Pflegefachkraft mehr Geld als Pflegehelfer.

Doch Pflegefachkraft ist nicht gleich Pflegefachkraft. Das Gehalt Pflege variiert stark von Fachrichtung zu Fachrichtung. Der Verdienst von Altenpflegerinnen oder Altenpflegern etwa fällt in der Regel niedriger aus ein Krankenschwestern-Gehalt.

Tarifverträge für Pfleger im öffentlichen Dienst

Ebenso wichtig hinsichtlich des Gehaltes in der Pflege ist der Arbeitgeber. Bei welchem Träger ist die Altenpflegerin beschäftigt? Beim öffentlichen Dienst gibt es genau wie bei Ärzten einen Tarifvertrag. Dieser legt fest, wie viel die Pflegefachkraft monatlich verdient. Alle anderen müssen ihren Verdienst in der Pflege frei verhandeln.

Um dafür gut gerüstet zu sein, hilft es, einen Überblick über marktübliche Gehälter in seinem Bereich zu haben. Wie hoch ist ein angemessenes Gehalt? Sich einen Überblick über marktübliche Gehälter zu verschaffen, fällt nicht leicht. Unter Kolleginnen und Kollegen ist es oftmals ein Tabuthema und die Datenlage meist dünn.

Mit Hilfe des Gehaltsrechners bekommt man einen guten Überblick darüber, wie das eigene Gehalt im Vergleich zu anderen Beschäftigten in der Gesundheitsbranche abschneidet.

Sprechen Sie uns an!

Unsere BeraterInnen sind gerne für Sie da. Melden Sie sich direkt per Mail oder Telefon.

doctari Sabine KeesSabine Kees

+49 40 209324290
pflege@doctari.de