Ihre Hilfe zählt

Gemeinsam gegen
COVID-19

Jetzt helfen

Wir helfen Ihnen, jetzt zu helfen

Zur Behandlung von COVID-19 sind Ärztinnen, Ärzte und Pflegekräfte unverzichtbar. In der aktuellen Situation können die freien medizinischen Fachkräfte den entscheidenden Unterschied machen, um die bestmögliche medizinische Versorgung in Deutschland zu sichern. Der Bedarf ist riesig und wird in den nächsten Wochen weiter steigen.

Haben Sie noch freie Kapazitäten, aktuell oder absehbar in den nächsten Wochen? Wir vermitteln Sie schnell dorthin, wo Sie gebraucht werden.


Teamwork

Wen suchen wir?

Aktuell suchen wir Ärztinnen und Ärzte aller Qualifikationen, unter anderem für die Bereiche Intensivmedizin, Allgemeinmedizin, Anästhesiologie, Innere Medizin und Transfusionsmedizin. Dringend gebraucht werden auch Pflegefachkräfte mit Erfahrung in der Intensivpflege, in der Intensivüberwachungspflege (IMC), Neonatologie und auf sämtlichen Normalstationen.

Aber natürlich vermitteln wir auch weiterhin Ärztinnen, Ärzte aus anderen Fachbereichen und Pflegefachkräften sowie Fachkräfte aus weiteren Heil- und Gesundheitsberufen.

Jetzt helfen

Sie möchten helfen - so funktioniert es

Kalender
Freie Kapazitäten melden

Sie teilen uns mit, dass Sie noch freie Kapazitäten für Einsätze haben.

Jobangebot
Einsatzvorschlag erhalten

Wir schlagen Ihnen mögliche Einsätze vor und Sie entscheiden, wann und wo Sie helfen können.

Freude
Vor Ort helfen

Wir vermitteln Sie und Sie tragen einen großen Teil dazu bei, dass die Kolleginnen und Kollegen vor Ort entlastet werden.

Jetzt helfen

Häufige Fragen

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Ärztinnen und Ärzte
Sie benötigen für die erfolgreiche Vermittlung die entsprechenden Qualifikationen als Fachärztin oder Facharzt bzw. den Nachweis über die Approbation als Assistenzärztin oder Assistenzarzt.

Pflegekräfte
Sie benötigen eine abgeschlossene Ausbildung als Pflegefachkraft, Medizinisch-technische Assistentinnen bzw. Assistenten wie MTRA, OTA, CTA, ATA oder medizinische/r Fachangestellte.

Hilfreich sind inbesondere auch Nachweise über Zusatzbezeichnungen/Weiterbildungen in den aktuell besonders gesuchten Bereichen. Aber natürlich bieten wir unseren Service weiterhin Ärztinnen, Ärzten und Pflegefachkräften aus anderen Fachbereichen sowie Fachkräfte aus weiteren Heil- und Gesundheitsberufen an.

Wird mein Einsatz vergütet?

Ja, Ihre Arbeit wird selbstverständlich vergütet. Es handelt sich um keinen ehrenamtlichen Einsatz, sondern um eine Tätigkeit im Rahmen eines Arbeitsverhältnisses. Für die Durchführung der Einsätze bringt doctari Sie mit passenden Gesundheitseinrichtungen zusammen. Wir bieten Ihnen für Ihre Tätigkeit überdurchschnittliche Verdienstmöglichkeiten. Informationen zu unseren Vertragsformen finden Sie hier.

Kann ich festlegen, in welchem Umkreis ich helfen möchte?

Ja, Sie bestimmen wie weit Sie für einen Einsatz fahren möchten.

Kann ich auch nur für 1-2 Tage unterstützen?

Jeder Einsatz zählt. Auch wenn Sie nur tageweise Zeit haben, hilft das sehr, die Kolleginnen und Kollegen in den medizinischen Einrichtungen zu unterstützen.

Ihr Fachbereich ist nicht dabei, aber Sie haben noch Kapazitäten frei?

In der aktuellen Situation sind einige Fachrichtungen stärker nachgefragt als andere. Eventuell fragen wir auch einfach nicht Ihre Kombination aus Fachrichtung und Zusatzbezeichnung/Weiterbildung ab. Sollte Ihr Fachbereich nicht dabei sein, wenden Sie sich gern direkt an unser Recruitmentteam.

Sie sind ganz neu bei doctari und wollen helfen?

Sollten wir uns noch nicht kennen und Sie mit uns noch keinen Einsatz absolviert haben, registrieren Sie sich hier. Die Registrierung dauert 2 Minuten, ist unverbindlich und kostenlos.

Nach der Registrierung wird sich eine doctari-Mitarbeiterin bzw. ein -Mitarbeiter telefonisch mit Ihnen in Verbindung setzen, um zu besprechen, welche Art Einsätze Sie machen können, welche Vertragsform am besten passt und wo Sie eingesetzt werden wollen.